Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Forschergruppe GIGAWIND
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Forschergruppe GIGAWIND
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Entwicklung innovativer Kolkschutzsysteme und lokales Kolkmonitoring

Durch Strömungsvorgänge im Bereich des Meeresbodens kommt es bei der Gründung von Offshore-Bauwerken meist zu einer Ausbildung von Kolken. Im Rahmen des Vorhabens erfolgen Untersuchungen zur Kolkentwicklung um die Gründungsstrukturen der OWEA im Testfeld, da für die eingesetzten, vergleichsweise komplexen Strukturtypen bisher keine ausreichenden Erkenntnisse vorliegen. Die Untersuchungen umfassen dabei die wissenschaftliche Interpretation des Kolkmonitorings an der Struktur selbst, physikalische Modellversuche sowie numerische Simulationen mittels CFD-Methoden, weiterhin die Untersuchung des Einflusses der Kolkgeometrie auf das Tragverhalten der Gesamtanlage sowie die Entwicklung geeigneter Kolkschutzmaßnahmen, die zukünftig effizientere Gründungen ermöglichen sollen.

Tripodmodell im großen Wellenkanal für physikalische Untersuchungen zum Kolkverhalten